Versammlungen

09.07.2021: Außerordentliche Mitgliederversammlung

Beschlossen wurde die Auflösung des Festausschusses, begründet durch die Absage des 125-jährigen Jubiläums, welches für Juni 2021 vorgesehen war. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Fest bereits im letzten Jahr abgesagt.

„Im Nachhinein gesehen, war die frühzeitige Entscheidung das Fest zu känzeln genau richtig. Dadurch wurden finanzielle Defizite vermieden“, betonte Vorsitzender und Kommandant Christian Doblinger. Der Festausschuss versprach bei weiterhin im Amt zu bleiben, um eventuell ein kleineres Fest zu planen. Wie sich gezeigt habe, konnte dieses Vorhaben coronabedingt nicht umgesetzt werden. „Der Festausschuss wurde in einer Versammlung aufgestellt und muss daher mittels eines Mitgliederbeschlusses aufgelöst werden“, erklärte Doblinger, der sich bei allen bedankte, die viele Stunden und Energie in die Planung des Jubiläums gesteckt hätten. Die Anwesenden befürworteten dieses Vorgehen. Den Festvorbereitungen und der Corona-Krise geschuldet, sei das Verschieben der Neuwahlen der Vorstandschaft und der Kommandanten, so der Sprecher. Die Neuwahlen wären turnusgemäß im Januar 2021 abzuhalten gewesen, die Vorstandschaftsmitglieder hätten sich bereit erklärt, bis nach des Gründungsfest ihre Posten beizubehalten. Aufgrund des Versammlungsverbotes konnten nach Absage der Feierlichkeiten keine Wahlen durchgeführt werden. In einer Sitzung wurde der Vorschlag erarbeitet die Neuwahlen auf Januar 2022 zu verlegen, was von den Mitgliedern Zustimmung fand. Wichtig war es Doblinger und dem stellvertretenden Kommandanten Hubert Meilinger, dass die Wahl der Vorstandschaft und der Kommandanten wieder gemeinsam durchgeführt werde. Dieses Anliegen wurde der Gemeinde, als Träger der Feuerwehr, vorgetragen und vom Gemeinderat befürwortet.