Ausbildung/Übungen

09.10.2021: Leistungsprüfung “Gruppe im Löscheinsatz”

Eine gründliche Ausbildung ist für ein aktives Feuerwehrmitglied sehr wichtig, um im Ernstfall effektiv agieren zu können. Hierbei haben die Leistungsprüfungen den Zweck, den Ausbildungsstand zu kontrollieren. Seit einigen Wochen haben wir uns eifrige auf die die Prüfungsabnahme vorbereitet. Mit uns geübt haben auch einige Kollegen der Wiesenter Wehr. Am Prüfungstag stellten sich drei Dietersweg/Wiesent-Gruppen und zwei Gruppen aus Kruckenberg den Aufgaben. Kreisbrandinspektor Johann Bornschlegl, der zuständige Kreisbrandmeister Georg Koller und sein Kollege Christian Stöckel  fungierten als Schiedsrichtergespann. Vorweg wurde das Knüpfen der jeweiligen Knoten abverlangt. Die fortgeschrittenen Prüflinge mussten Fragen zur Gerätekunde, Erste Hilfe und Gefahrengut beantworten. Der Löschaufbau sowie das Saugschlauchkuppeln mussten  zwar schnell, aber auch geordnet und fehlerfrei ablaufen. Kreisbrandinspektor Bornschlegl konnte von einem sehr guten Ergebnis berichten konnte und eine einwandfreie Arbeit bestätigte. Die Verleihung der Abzeichen fand im Dietersweger Gerätehaus statt. Zweiter Bürgermeister Alfred Stadler überzeugte sich vom Eifer der Wehrler und hob in seinen Grußworten hervor, dass es sehr beeindruckt von der Leistung und dem Eifer der Prüflinge sei. Es sei erfreulich, dass sich so viele Kräfte dieser Aufgabe stellen, vor allem dass so viele junge Leute mit Begeisterung dabei seien.

17.09.2021: Aktionswoche

Unter dem Motto „Helfen ist Trumpf – Für dich, für mich, für alle!“, fand die Aktionswoche der bayerischen Feuerwehren statt. Mit unseren beiden Gemeindewehren Wiesent und Kruckenberg nutzten wir die Möglichkeit zu einer gemeinsamen Übung. Um 19 Uhr ging der Einsatzbefehl bei den Gerätehäusern ein, dabei wurde das Szenario einer Leckage an der durch das Gemeindegebiet laufende MERO-Leitung angenommen. Betroffen war der Wiesenter Abschnitt zwischen Grafenöd und Neumühle, was ein Eingreifen der 24 Aktiven bedurfte. Die Wiesenter Kameraden  setzten im Bereich des neu geschaffenen Thaddäus-Wassertretbeckens die geplante Ölsperre. Wir marschierten ab Grafenöd der Leitung entlang, um so die schadhafte Stelle zu finden. Die Kruckenberger Einsatzkräfte begannen mit der Suche ab Neumühle. Kurz vor dem Zusammentreffen der Trupps wurde die Leckage zwischen Sandweg und den Lechtenbergweihern entdeckt und fiktiv eine Absperrung vorgenommen. Als Übungsbeobachter war Kreisbrandmeister Georg Koller vor Ort.

12.06.2021: Waldbrandseminar gemeinsam mit den Wiesenter und Kruckenberger Aktiven in Wiesent, Festplatz

Die Feuerwehren der Gemeinde Wiesent absolvierten ein Vegetationsbrandseminar mit den Spezialisten von @fire ab. Nach dem Theorieunterricht mit Info´s über Arten von Vegetationsfeuern, taktischen Vorgehensweisen bei der Brandbekämpfung und der benötigten Schutzausrüstung, ging es am Nachmittag an den praktischen Teil. Auf dem Festplatz der Gemeinde wurde uns die Handhabung und Vorgehensweise mit Kleinlöschgeräten an realem Bodenfeuer erläutert. Eine Station war das „pump and roll“ Löschverfahren, mit der von der Wiesenter Wehr selbst erstellten „Waldbrandkomponente“  die an einem Traktor verlastet ist. Geübt wurde der Löschaufbau entlang eines Bodenfeuers von einem „Wasserpuffer“ aus, den das Wiesenter HLF darstellte. An einer „Hauptleitung“ aus D-Schläuchen wurden C-DCD Verteiler gesetzt und jeweils eine Angriffsleitung aus einer 30 m D-Leitung angeschlossen. Mit Feuerpatsche, Schaufeln, Rechen und Harken ging es dann ans Löschen eines Flächenbrandes. Alle Teilnehmer der Feuerwehren Dietersweg, Kruckenberg und Wiesent waren begeistert über diese praxisnahe Ausbildung. Ein Dank gilt der Gemeinde Wiesent und der Feuerwehr Wiesent, die je zu Hälft die Seminarkosten trugen.

02.06.2021: Monatsübung

Wir übten einen Brand eines Elektrofahrzeuges. Dabei wurde aus dem nahe gelegenen Weiher Wasser entnommen und zum Löschen und Kühlen des Fahrzeuges verwendet. Zudem wurde ein verstopftes Rohr durchgespült.